Ein ungeplanter Kaiserschnitt – auch „sekundäre Sectio“ genannt – ist ein Kaiserschnitt, der meist aus einer kritischen Geburtssituation heraus notwendig wird. Warum sich Frauen für einen Kaiserschnitt entscheiden: Alter: Frauen werden heute oft später Mütter. 2. Um mögliche altersbedingte Risiken zu begrenzen, ziehen manche einen Kaiserschnitt vor. "Stille Geburt" Stille Geburt (Totgeburt) Wenn in der Schwangerschaft festgestellt wird, dass Euer Kind nicht mehr lebt, kein Herzschlag mehr festzustellen ist, wird eine "Stille Geburt" eingeleitet. Wie, wann und warum entsteht so ein Knoten ? Welche Ursachen führen zu einer Totgeburt? Was als "stille Geburt" bekannt ist, ist für die Eltern eine hoch sensible Angelegenheit - der … Ein verstorbenes Kind bedeutet im Normalfall kein gesundheitliches Risiko für die Mutter. Schwanger nach Stiller Geburt mit Kaiserschnitt: Hallo Sternenmamis, ich hatte am 8.12 eine stille Geburt in der 30. Geplanter Kaiserschnitt nach unschöner stillen Geburt ; ... warum du eine natürliche Geburt, bei der es unter Umständen besser wäre, nicht Versucht hast. Da wir mit der Situation … Ich habe von Anfang an gesagt ich möchte keinen Kaiserschnitt! 3. Die Geburt hat dann bereits begonnen, kann aber nicht mehr gefahrlos fortgeführt werden. Die Ärzte wollen einen Kaiserschnitt planen, da sie meinen das Baby wird sich zu 99% nicht mehr drehen. Die Geburt kann künstlich eingeleitet werden oder es kann ein Kaiserschnitt vorgenommen werden. Die Kinder werden tot geboren. Vier von 1000 Geburten enden ohne Happy End. Woche durch einen Knoten in der Nabelschnur. Dabei ist das Risiko für die Mutter, bei dem Eingriff zu sterben zwar winzig, aber trotzdem zwei bis dreimal höher als bei einer natürlichen Geburt. Hätte ich das verhindern können ? SSW, unser Sternchen musste per Kaiserschnitt geholt werden weil ich eine sehr geringe Überlebenschance hatte. Weil kein Lebenszeichen mehr ertönt, spricht man von einer Stillen Geburt. Kaiserschnitt oder „stille Geburt“? Der Arzt hat uns empfohlen aufgrund des Kaiserschnittes erst in einem Jahr wieder schwanger zu werden. Der Unterschied zur Fehlgeburt ist das Alter und das Gewicht des Kindes – ab der 21.SSW und einem Geburtsgewicht von mindestens 500g wird die Definition einer Totgeburt angewendet: Im Volksmund die Stille Geburt genannt. Ich bin in der 36 ssw und mein Baby liegt nicht mit dem Kopf nach unten für die Geburt. Meine Geburt soll auch schon etwas früher los gehen, also schon sehr bald. Haben Sie die Wahl zwischen einer normalen Geburt oder einem Kaiserschnitt, sollten Sie genau abwägen, was für Sie und das Kind das Beste ist. Als Entscheidungshilfe haben wir Pro und Contra der beiden Methoden für Sie zusammengefasst. Hatte leider vorgestern am 13.07. eine stille Geburt meiner kleinen Tochter in der 41. Bei der Entscheidung helfen die Hebamme, die Klinik oder das Geburtshaus. Da mein Mann mit einem schweren Herzfehler zu Welt kam und mir kein Arzt während der Schwangerschaft sagen konnte (oder wollte), ob mein Kind wirklich komplett gesund sein wird, habe ich mich relativ früh für einen geplanten Kaiserschnitt … Aktuell überlege ich deshalb ob ich einen geplanten Kaiserschnitt machen lasse bzw. Und dass du mit dem Krankenwagen ins KH musst, diese Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Es war das geringere Risiko. Bisher war ich eigentlich der Auffassung, dass ich eine natürliche Geburt möchte, jedoch desto näher der ET rückt, desto unsicherer und ängstlicher werde ich was das Thema angeht, da die Erinnerungen an die Stille Geburt unseres Sternchens zurück kehren. Eine Totgeburt kann verschiedene Ursachen haben. Egal ob natürliche Geburt oder (Wunsch-) Kaiserschnitt: Die Rückbildung der Gebärmutter kann Nachwehen verursachen. Mache mir jetzt meine Gedanken, 1.